Woodstock Open Air
home woodstock info history events guestbook kontakt
Übersicht   Tickets   Ticket-Online-Bestellformular   Programm  Bands
 

Bands auf dem Wudzdog 2018

Festival-Sonntag beginnt mit Musikkapelle Dornstadt!

Auch in diesem Jahr wird euch unsere Musikkapelle am Sonntag Morgen mit auf das Festivalgelände nehmen.

musikkapelle.dornstadt @ Facebook

Last but not least: WILLOW CHILD!

Zuletzt können wir euch noch WILLOW CHILD, die Retro-Rocker aus Erlangen, vorstellen!

Lauscht selbst: Willow Child - Little Owl (Live At Der Hirsch Nürnberg)

The Red Paintings!

Als eine der letzten Bands dürfen wir euch nun "The Red Paintings" bekannt geben. Mit ihren rockigen Klängen werden Sie einmal für Abwechslung sorgen!

Als Vorgeschmack haben wir hier zwei Songs von Ihnen:

The Red Paintings - 2018 Promotional Video

The Red Paintings - It Is As It Was

The Red Paintings

Was bekäme man, wenn man Patrick Wolf, 30 Seconds To Mars, Nine Inch Nails und Bonaparte in einen Proberaum stecken würde?

Ganz einfach, eine der im Moment interessantesten Bands, THE RED PAINTINGS und ihre Musik nennen sie Orchestral Art Rock.

The Red Paintings sind keine Band, sie sind ein Gesamtkunstwerk. In den letzten Jahren tourten sie ausgiebig mit ihrem 2013er Debut "The Revolution Is Never Coming" um den Globus. Dabei spielten sie auch massig Supportshows, bei denen sie die Hauptband regelrecht gegen die Wand spielten.

Im Moment befindet sich die Band mit Alan Moulder (Placebo/Nine Inch Nails..) im Studio um Ihr neues Album abzumischen. Das Warten auf neue Songs hat bald ein Ende. The Red Paintings veröffentlich den Nachfolger zu ihrem gefeierten Debut im Sommer 2018.

www.theredpaintings.com

Dritter Headliner ist BUKAHARA!

Als dritten Headliner haben wir in diesem Jahr BUKAHARA für euch engagiert. BUKAHARA überzeugt mit ihren unterschiedlichen Musikrichtungen. Hier haben wir zwei Videos aus ihrem Repertoire für euch ausgesucht. Überzeugt euch selbst:

- Bukahara - No!

- Bukahara - Eyes Wide Shut

BUKAHARA

Bukahara sind ein sensationelles Juwel in der deutschen Poplandschaft.
Eine Band. Vier Musiker. Drei Kontinente. Stimmen und Songs, die eine geradezu magische Anziehungskraft erzeugen.

Den Bandnamen zu ergründen scheint ähnlich unmöglich, wie sich bei dieser außergewöhnlichen Band auf ein einziges Genre oder eine dogmatische Schublade festzulegen. Bukahara erfinden ihren eigenen Sound - befreit von Klischees und Konventionen. Das Konzept ist das gezielte Durchbrechen von musikalischen Grenzen, um den unterschiedlichen kulturellen Wurzeln und Identitäten innerhalb der Band Ausdruck zu verleihen.

Bukahara vereinen die Freude am Mischen von Stilen mit den instrumentalen Fähigkeiten akademischer Musiker. So entsteht eine weltläufige, entspannte, aber dennoch raffiniert gespielte Popmusik, die in Deutschland selten geworden ist.

image Mit dem Einsatz von Geige, Kontrabass, akustischer Gitarre, unterschiedlichster Perkussion und Posaune sorgen Bukahara für eine ganz eigene Note in Folk, Weltmusik und Pop. Da erklingen zwischen Gypsy-Jazz, Balkan-Sound und Swing auch gerne mal Songs, wie sie die frühen Mumford & Sons geschrieben haben könnten.

Dass Swing, Folk, Reggae und Arabic–Balkan keine Widersprüche sein müssen, beweisen die Multi-Instrumentalisten mit viel akustischer Gewandtheit und großer Leidenschaft. Ihnen gelingt dabei ein Spagat zwischen ansteckender Leichtigkeit und enthusiastischer Hingabe. Da bestimmt schon mal eine Geige die Harmonie, eine Posaune probiert sich als Tuba und dann, auf einmal, sitzt der singende Gitarrist hinterm Schlagzeug. Es ist der Impuls, der den Sound regiert – und der damit das Herz der Hedonisten unter den Musikliebhabern höher schlagen lässt.

Bukahara widersetzen sich dem digitalenTrend und bleiben analogen Klängen treu – zur Freude der Zuschauer. Authentisch, verwegen und gewitzt scheinen sie im Handumdrehen mit Ihrem Publikum zu einem schwingenden Ganzen zu verschmelzen - "denn wenn wir spielen, dann wird getanzt", so Max von Einem (Posaunist). Und wer dann einmal den Bukahara-Live-Kosmos betritt, sollte mit dem Gedanken sympathisieren, dass das einzig Zuverlässige das Unerwartete ist...und was kann man mehr von einem Konzert erwarten…!? image

Nur der Bandname bleibt den meisten Beobachtern noch ein Rätsel - er ist in keinem Wörterbuch der Welt zu finden. Angeblich stammt er von einem betrunkenen bulgarischen Akkordeonspieler in Slovenien. Das haben Bukahara zumindest mal in einem Radio-Interview erzählt. Und dann muss es ja stimmen…. Oder?

www.bukahara.com

Zweiter Headliner: Selig!

Als zweiten Headliner können wir euch nun Selig vorstellen! Die Hamburger Rockband hat erst im November letzten Jahres ihr neues Album veröffentlich.

Als Vorgeschmack ein Song vom neuen Album: Selig - Nimm mich so wie du bist

SELIG

Mit dem neuen und siebten Studioalbum "Kashmir Karma" tritt die legendäre Hamburger Band Selig in eine neue Karrierephase ein. Aufgenommen haben sie das Werk in Schweden. Dort fanden die Musiker nicht nur sich selbst und ihre Freundschaft wieder – sondern auch die bestvorstellbare Selig-Musik.

Die Vorgeschichte von "Kashmir Karma" begann 2014: Damals erschien das Greatest Hits Album "Die Besten" und die Band trennte sich im gegenseitigen Einvernehmen von dem langjährigen Keyboarder Malte Neumann. Selig waren jetzt also zu viert.

image

Bald darauf entschieden sie sich, einige Tage gemeinsam in ein Haus nach Schweden zu fahren, um dort ein paar Demos zu machen. Doch gleich am ersten Schwedentag wurde klar: Nichts da Demos, die Vorproduktion ist die eigentliche Produktion.

Die Musiker hatten einen Spaziergang auf einen Berg hinter dem Haus gemacht und ihre Eindrücke danach in dem spontan geschriebenen Song "Wintertag" verarbeitet. Und so wollten sie nun weiterarbeiten: Roh, unbehauen, eins zu eins im Wohnzimmer.

Über ein Jahr verteilt haben Selig insgesamt 50 Tage in Schweden verbracht. Sie haben gelacht, Musik gemacht, bis in die Nacht diskutiert, gemeinsam gekocht und die Natur erkundet. Parallel entstand "Kashmir Karma" aus unzähligen Adhoc- Situationen.

Es war ein bisschen so wie in den ganz frühen Tagen in Hamburg, nur ganz anders. "Damals hingen wir immer im Mojo-Club herum und suchten ewig nach einem Bandnamen", erinnert sich Jan Plewka. "Kashmir Karma stand monatelang ganz oben auf der Liste, ehe es schließlich Selig wurde." Vergessen haben sie den Namen trotzdem nie, und als es jetzt darum ging, einen Titel für dieses spezielle Album zu finden, ploppte er plötzlich wieder auf: "Das Gefühl war so ähnlich wie damals, als wir die ersten Demos aufgenommen haben und noch nicht wussten, wo die Reise hinführt. Vielleicht ist dieser Name ja so eine Art Schutzengel, der nun wieder über uns gekommen ist."

Es geht auf diesem Album um Leben und Tod, um Lust und Einsamkeit, um Freiheit und Gemeinschaft und natürlich um die Liebe.

Jan Plewka, Christian Neander, Leo Schmidthals und Stephan "Stoppel" Eggert finden zu diesen Themen psychedelische Krautrock-Klänge wie in dem Vorabsong "DJ", es gibt Beatles-artige Chöre, Hendrix-Rock und natürlich macht Jan Plewka mit seiner einzigartigen Stimme immer noch Räume auf, die kaum ein anderer betritt.

image

Und so wurde das von Michael Ilbert abgemischte "Kashmir Karma" nicht nur zum Manifest einer besonderen Freundschaft, sondern auch zum besten Selig-Album seit der Wiedervereinigung der Band im Jahre 2008 – ein besonderes Album für eine besondere Zeit!

ohrbooten

www.selig.eu

SHIRLEY HOLMES auf dem Wudzdog!

Dieses Jahr haben wir fetzigen Punk-Rock Band für euch im Line Up! Überzeugt euch selbst hiervon: SHIRLEY HOLMES - Schnelle Nummern

SHIRLEY HOLMES

Zwei Sängerinnen an Gitarre und Bass und ein Typ am Schlagzeug, der langsam nicht kann. Sie zündeln, bis die Hütte brennt! Kein Stuss, keine Berührungsängste - nur 100% reine Energie. Made in Berlin.

image Das Trio macht Musik zum tanzen und atmet dabei Rock, Rock und Rock mit einer Prise knallhartem Pop. Man kann es auch punkigen Indie mit Elektro, 90's und dem Gefühls-Trash von heute nennen - oder sich einfach Ideal, Kraftklub und L7 beim Schlammcatchen vorstellen. Wichtiger ist: Man kann dabei nicht ruhig stehen bleiben. Mit ihrem Komm-du-willst es-doch-auch-Charme, tumultigen Battle-Gesangsparts, smartrotzigen Texten in deutsch und englisch und einer verblüffenden Live-Action sorgen SHIRLEY HOLMES in
den Clubs für jede Menge Schweiß auf den Gesichtern. Die beiden Frontladies bedienen nicht nur Mikrofone und Saiten, sondern schreiben, arrangieren und produzieren auch die Songs.

Für eine Band, die quasi auf der Bühne geboren wurde, stellt sich allerdings früher oder später die Frage: Können wir das ganze Spektakel auch im Studio adäquat abbrennen, ey? Auch dieses Mal schaffte es Thies Neu (Abay, Pictures, Guts Pie Earshot), SHIRLEY HOLMES zu suggerieren, dass sich in seinem Neuköllner Studio irgendwo ein Publikum versteckt hielt. Anders ist diese kongeniale Umsetzung von SHIRLEY HOLMES
berüchtigter Live-Energie kaum zu erklären. "SCHNELLE NUMMERN" heißt das neue Werk des Trios - der Albumtitel steht für sich. Auch Jens Güttes (Käptn Peng, Lemur) konnte für die neue Scheibe der Shirleys gewonnen werden, dazu gibt es zwei Gastmixe von Matt Korr, der sonst mit Tiamat die Hallen füllt.
image

The one and only quing of Berlin, Sookee, featured einen Song des Albums und einen astreinen Dance-Remix steuert Steve Machine, Kreuzberger Punkrock-Urgestein, der Platte bei. Gemastert wurde SCHNELLE NUMMERN von Michael Schwabe @Monoposto (Beatsteaks, Wir sind Helden, Turbostaat).

www.shirleyholmes.de

Amsterdamer Trio: My Baby!

Nach dem letztjährigen Erfolg dürfen wir uns dieses Jahr wieder auf "My Baby" freuen.

MY BABY

My Baby aus Amsterdam sind ein echtes Phänomen. Das Trio verbindet knarzigen Blues mit modernen Beats zu einer wirklich zwingenden Mischung, die absolut jeden mitreißt. Ihre Live Shows, die mit Licht- und Visualeffekten als echte Happenings angelegt sind, zaubern dem Publikum nach anfänglich ungläubigen Staunen im Nu ein breites Grinsen ins Gesicht und holen auch den letzten Zuschauer ab.

Der Grund-Ansatz My Babys, die menschlichen Urinstinkte möglichst direkt anzutriggern, funktioniert im Zeitalter der Hochtechnologie besonders gut, weil die Menschen offenbar Sehnsucht danach haben, sich für eine gewisse Zeit komplett losgelöst von allem einfach nur fallen zu lassen und den Alltag auszublenden – und das gelingt My Baby wie kaum einer Band dieser Tage. Publikum und Band werden hier zu einer Einheit, die gemeinsam das Dach der Venue abheben lässt. image

Ihr letztes Album ›Shamanaid‹ verschaffte der Band den internationalen Durchbruch. My Baby waren support der Blues Legende Seasick Steve und haben neben ausgedehnten Tourneen bereits auf den größten europäischen Festivals gespielt. Die Mutter aller Festivals, das renommierte Glastonbury Festival, konnte sogar überhaupt nicht genug von My Baby bekommen – sieben Mal hat die Band in 2016 dort gespielt!

Zeit also, dass das neue Album ›PREHISTORIC RHYTHM‹, das My Baby mit dem englischen Produzenten Sam Wheat aufgenommen haben, im März das Licht der Welt erblickt und den Triumphzug der Band fortsetzt! Eigens für das neue Werk hat die Band eine neues Bühnenspektakel kreiert, auf das die Fans sich schon jetzt freuen dürfen!

www.mybabywashere.com

ohrbooten

Neue Klänge mit "Donkeyhonk Company"

Mit Donkeyhonk Company haben wir eine Band für euch, welche auch bayrische Texte singt. Um euch schon mal darauf einzustimmen haben wir hier einen Vorgeschmack für euch.

DONKEYHONK COMPANY

Eine wilde und ungezügelte Mischung aus Blues, Folk und Punkrock, Songwriting á la Tom Waits oder Seasick Steve, bayerische und englische Texte, die Sänger Lametto mal samtweich, mal whiskeyrau vorträgt und eine Auswahl an Covern geschätzter Kollegen und aus dem American Songbook: Das ist die Musik der Donkeyhonk Company. Die Lieder erzählen vom alltäglichen Wahnsinn, vom Zauber des Augenblicks und der verzwickten Suche nach dem Sinn. Mal witzig, mal tiefsinnig. Aber immer originell und treffend.

Auch Holger Brandstaedt von folkworld.de sieht die Parallelen zum amerikanischen Altmeister, wenn er schreibt: "Die Donkeyhonk Company klingt, als würde Tom Waits auf einem Esel in ein bayrisches Dorf einreiten, um im örtlichen Wirtshaus auf den Einbruch der Nacht zu warten, wenn böse Buben und leichte Mädchen diese zum Tag machen. Ein Hauch Calexico-Sound gibt dem Ganzen ordentlich Pfeffer und nur allzu gern wäre man dabei, wenn die Company ihre Instrumente auspackt."

Wenn die Donkeyhonks loslegen, gibt es kein Halten: Hier trifft ein treibender Bass auf verspielte Banjo-Pickings, hier bringen klare Gitarrenriffs und stampfende Beats die Schuhsohlen zum Glühen.
image

www.donkeyhonkcompany.de

Wir dürfen uns auf "ORANGE" freuen!

Bekannte Klänge wird es in diesem Jahre wieder zu späterer Stunde von Orange geben. Viele werden Sie noch in guter Erinnerung haben. Wir freuen uns schon darauf!
image

ORANGE

Treibende Basslinien, eine massive Rhythmussektion, Didgeridoo und Synthetik, sowie die mitreißende Performance von Rainer von Vielen sind der Kern von Orange, einer der Top Tribal-Dance Liveacts in Europa.

Durch diese neuartige Interpretation von Weltmusik und Elektronik nimmt Orange jeden mit auf die Reise, serviert einen doppelten Endorphine-on-the-rocks, trommelt sich samt Publikum in Ekstase, schafft progressive Beats, pulsierenden Groove und sphärische Sounds - und versetzt tausende in einen furiosen Tanzsturm.

Live-Goa - Natural-Trance - Maximal Rhytm –Ethno-Acid... das Klanggerüst von Orange zu benennen scheint kaum möglich – und auch nicht nötig, denn über allem steht die kompromisslose Umsetzung von Groove und die Magie von Live-Entertainment.
Fazit: Orange klingt gleichzeitig wie eine wild gewordene Herde Elefanten in der Steppe der Serengeti und ein in tiefer Meditation versunkener Koi-Karpfen im Kühlbecken eines Kernreaktors.

www.orangevibes.de

image image

"Bazzookas" kommen 2018 wieder mit ihrem Bus!!!

In diesem Jahr können wir uns wieder auf Bazzookas freuen!! Am Samstag werden Sie auf unserer Wudzdog Bühne spielen. Am Sonntag werden Sie dann wieder mit Ihrem Bus auftreten!

BAZZOOKAS

Die Entstehung der BAZZOOKAS kommt der Entdeckung des Schießpulvers gleich: Als die BAZZOOKAS sich zusammen rauften, um Musik zu machen, brach ihr Ska wie eine explosive Mischung hervor. Seitdem sorgen die acht Männer dafür, dass landauf landab die Fetzen fliegen. In Holland wie in Belgien, in Deutschland wie in Frankreich: Männer und Frauen, Katzen und Hunde, Greise und Kinder springen im Pogo wenn die BAZZOOKAS loslegen. Mit Pauken und Trompeten mischen die BAZZOOKAS ganze Festivals auf, wenn Sie vom Dach ihres großen, gelben Schulbusses ihre explosive Musik zu den Leuten bringen. Auch auf der Bühne überzeugt ihre Power, wie tausende beim "Swarte Cross", "Parkpop"; dem Reeperbahnfestival in Hamburg oder im ausverkauften Paradiso in Amsterdam miterleben durften.

Mit Ihrem Album "Kaboem!" haben die BAZZOOKAS die Messlatte für Ska hoch gesetzt. Die positiven Rezensionen fliegen ihnen wie Sterne um die Ohren. Nun ist ihr sensationelles Konzert im ausverkauften "Paradiso" in Amsterdam auf DVD und Vinyl erschienen – hört es Euch an:
"Groeten uit Paradiso" – "Grüße aus dem Paradiso" ist das Dokument einer Ska-Explosion.
image

Jetzt ist das neue Album fertig! SKARADIO.NL_EXPORT. Erstmals auch komplett auf English
gesungen, ist es wirklich eine Bündelung von Universal-Energie, die ihres Gleichen sucht….

www.bazzookas.com

ohrbooten ohrbooten

Wir dürfen uns auf "Espana Circo Este" freuen!!!

Mit Espana Circo Este dürfen wir uns auf den Sommer einstimmen. Falls ihr schon einen Vorgeschmack mögt, könnt ihr auf deren Youtube-Channel bereits ein paar Stücke anhören.

ESPANA CIRCO ESTE (IT/ARG)

Die Italienisch/argentinische Band ESPANA CIRCO ESTE hat sich erst vor zwei Jahren gegründet, bringen es in diesem kurzen Zeitraum aber schon auf über 300 Live Auftritte! Die 4 Köpfige Musik Karawane begeistert mit einem einzigartigen und originellen Sound. ESPANA CIRCO ESTE mischen Balkan Beats über , HipHop, Rap und Tango-Punk Einflüssen mal mit Geige, mal mit Akkordeon, in einer wunderbar frischen Art. In Italien teilten sie die Bühne bereits unter anderem mit MANU CHAO und GOGOL BORDELLO. Nun machen sie sich 2016 auf den Weg eine ausgiebige Tour und Festivals in Deutschland zu spielen, um auch hier ihr Publikum bei Ihren aufregenden Live Shows zum schwitzen und Tanzen zu bringen. Im Gepäck haben sie ihre 2017 erschienen CD "SCIENZE DELLA MALEDUCAZIONE" Eine Band die man auf keinen Fall verpassen sollte! .

www.espanacircoeste.com

ohrbooten

Kinderprogramm mit "Rodscha und Tom"

Dieses Jahr haben wir am Samstag ein spezielles Kinderprogramm für euch!!

Und zwar werden "Rodscha und Tom" die Kleinen und Großen zum Mitmachen begeistern können!!!

Hier eine Kurz-Info von:

Rodscha aus Kambodscha und Tom Palme

Pippi Langstrump trifft Brasilien. Diese Mischung beschreibt ein Konzert von "Rodscha aus Kambodscha und Tom Palme".

Lebensfreude, Energie und Wertschätzung für die Welt der kindlichen Fantasie sind die Kennzeichen der turbulenten Mitmachlieder der beiden Kinderliedermacher. Seit mehr als 15 Jahren sorgen sie bei Kindern im gesamten deutschsprachigen Raum für leuchtende Augen und allerlei Ohrwürmer. 2015 erhielten sie den Deutschen Kindermusikpreis, ihre Lieder und Alben landeten mehrfach in den Kindercharts von BR und WDR, ihre Videos laufen auf KIKA rauf und runter.
Das Video "Affe aus Afrika" bringt es bei YouTube auf über acht Millionen Klicks.

Rodscha und Tom zaubern eine bunte Welt voller Fantasie und Witz in die Herzen ihrer Zuhörer. Musik zum Mutmachen, Träumen und einfach nur Spaß haben.

www.mitmach-kinderlieder.de

ohrbooten ohrbooten

"Weißwurscht is" kommen wieder aufs Wudzdog!!!

Früher waren Sie schon Stammgäste auf unserem Wudzdog Open Air. Nun können wir uns 2018 wieder auf die Weißwurscht is freuen.

Wer aber nicht mehr weiß, um was es bei den Weißwurscht is geht, kann sich hier bereits ein paar Infos holen: www.weisswurschtis.de

Weißwurscht is – Info 2018
21 Jahre-Tour

Kurz vor der neuen bayerischen Welle, vor La Brass Banda und Claudia Koreck brachten die "Weißwurscht is" ihren ganz eigenen Musikstil, ihre eigenwillig bayerisch-deutschen, postiv-sozialkritischen Texte augenzwitschernd und kabarettistisch unters Volk. Mit dieser Mischung und ihrer kunterbunten Bühnenshow verwandeln die verrückten Musiker jedes Konzert in eine riesige Tanzparty.

Angefangen von einer anarchistischen Liedermacher-Klamauk-Kapelle entwickelten sie sich in den 20 Jahren in eine ernstzunehmende ZIGEUNER-POLKA-RÄGGI-BAND mit vielen Balkan-Ska-Punk Einflüssen.

Auf ihrer "21 Jahres-Tour" werden "Weißwurschts is" ein Best of-Programm der letzten 21 Jahre präsentieren.

ohrbooten ohrbooten

FISCHER-Z

Nachdem wir gestern den Vorverkauf gestartet haben, können wir euch heute die erste Band für WUDZDOG 2018 bestätigen!!!

FISCHER-Z

Und hier noch ein bisschen etwas über FISCHER-Z:

"Building Bridges", der Titel des neuesten Albums der UK-Formation FISCHER-Z, ist bereits klares Statement und beweist einmal mehr, dass Mastermind John Watts sein Ohr stets am Puls der Zeit hat und auch imstande ist, seine Beobachtungen entsprechend in kongeniale Songs umzusetzen. Auch wenn gesellschaftlich und lokal- oder geopolitisch derzeit teilweise andere Töne angeschlagen werden, es geht darum die Brücken zu bauen, nicht sie einzureißen, es gilt Menschen zu helfen, ihr Leben zu leben, nicht sie niederzubrüllen oder gleich ins Jenseits zu befördern, es sollten Liebe und Frieden im Vordergrund stehen und nicht Hass und Krieg.

2017 dürfte ein äußerst markantes Jahr werden in der FISCHER-Z -Geschichte. "Building Bridges" erschien am 31. März und ist diskografisch betrachtet das insgesamt 20. Studio-Album. Die 19 Vorgänger wurden entweder unter dem angestammten Namen FISCHER-Z (aber auch einmal unter The Cry) oder solo von John Watts (auch unter Watts oder J. M. Watts) veröffentlicht, dabei gehört "Red Skies Over Paradise" von 1981 zu den absoluten Wave-Klassikern, und "Marliese" oder "Berlin" avancierten zu jener Zeit zu heute noch gehörten Mega-Hits. Auch wenn eine erste Single 1978 erschien und verschiedentlich 1976 als Gründungsjahr genannt wird, offiziell startete die Band erst 1977, somit feiert FISCHER-Z dieses Jahr sein 40-jähriges Jubiläum. Aufgenommen wurde das aktuelle Album übrigens im Frühjahr und Sommer 2017 in den Leeder's Vale Studios in Wales unter der Co-Regie von Nick Brine. Nahezu komplett von John Watts selbst eingespielt stand ihm instrumental eigentlich nur Drummer Jamie Bush zur Seite. Final gemastered wurden die 11 Songs schließlich von Pete Maher (u.a. Rolling Stones, U2, Jack White).

ohrbooten ohrbooten

www.fischer-z.com